Freitag, 10. August 2018

Neue Tasche aus Resten und Berlin die 2te

So - endlich hab ich es geschafft mal wieder was aus meinen Resten zu machen, ich liebe es ja Stöffchen auf Kassenrollen zu nähen, da kann man einfach drauf losarbeiten. Und dann kam mir vor kurzem die Idee, mal wieder eine Einkaufstagsche zu nähen - die kommt dann auch ins Auto, so dass ich immer eine dabei hab.
 Ich muss aber gestehen, bei der ordentlichen Größe der Tasche musste ich erst mal ein passendes Stoffstück suchen - war aber fündig wie ihr seht.

 Sie hat auch eine tolle Größe - hier hab ich mal zwei 1,5l Flaschen reingestellt - sie sind kaum zu sehen und es ist nochmal doppelt so viel Platz drin. Auch habe ich sie mit Innenfutter genäht, so hat sie einfach einen besseren halt und kann auch einiges tragen.
 Verlinken werde ich nun zu Marion´s Restefest.

Und nun die nächsten Berlin-Urlaub-Bilder.
Als Berlinurlauber kommt man ja um einen Besuch des Reichstagsgebäuders oder der Kuppel gar nicht drumrum. Wir haben beides mit einander verbunden.  Einfach nur reingehen und zur Kuppel hoch das wollte ich nicht - wenn ich schon da bin und Zeit habe, dann will ich auch etwas über das Gebäude selbst wissen, und so haben wir eine Führung durch das Gebäude mit anschließendem Kuppelbesucht über den Besucherdienst gebucht.
Das Reichstagsgebäude mit Kuppel

 Etwas mehr als eine Stunde hat uns eine Dame durch einige Teile des Gebäudes geführt, uns etwas über die Geschichte erzählt - so sind im inneren noch Markierungen von russischen Soldaten zusehen, die erhalten sind. Man kann auch noch an einigen Stellen das alte, ursprüngliche Gemäuer sehen. Platz nehmen durften wir dann auch auf der Besuchertribüne des Plenarsaales - schon interessant - zumindest für mich, denn ich hab mir das alles etwas größer vorgestellt. Wenn ich schon im Fernsehen Ausschnitte aus solchen Bundestagssitzungen gesehen habe, ist mir der Raum selbst viel größer vorgekommen.  
Vom inneren des Gebäude kann ich euch leider keine Bilder zeigen, man darf zwar fotografieren, aber dies rein zu privaten Zecken, und das kann ich beim bloggen nicht einhalten. Ich hoffe ihr habt Verständnis.

Anschließend - auch wenn es sehr heiß war, sind wir noch in die Kuppel.
 Lauter Spiegel bilden das innere Stück. Ich bin auch ganz nach oben, habe mich aber nicht lange aufgehalten, denn es war eine unangenehme Luft - stehende Hitze. Aber ich habe es mir auch nicht nehmen lassen wollen, einmal ganz oben zu stehen.
Von der Kuppel raus hatte man einen schönen Blick aufs Brandenburger Tor - und direkt nach dem längeren weißen Gebäude kann man das Holocaust-Mahnmal erkennen.
 Auf dem Dach des Reichstagsgebäudes kann man auch noch eine schöne Runde drehen und hat einen tollen Blick über die Stadt - hier Richtung Fernsehturm und Dom.
 Oder auf der anderen Seite - vorbei am Bundeskanzleramt
 Ein Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Von hier aus ging es dann weiter zum Holocaust-Mahnmal. Man kann es sich so nach Erzählungen gar nicht wirklich vorstellen. Mitten in der Stadt - von allen Seiten frei zugänglich, stehen diese Stehlen im Gedenken an die ermordeten Juden des zweiten Weltkrieges.
 Ich muss ehrlich sagen - und vielleicht stehe ich da mit meiner Meinung alleine - ich fand es schon ein bisschen Respektlos, dass sich manche mitten drauf gestellt haben um sich zu fotografieren - Gut es sind nur Steine, aber sie sagen doch was aus, sie stehen für etwas. Die Junge Dame wurde auch schnell von einer Aufsichtskraft wieder runter geholt.
Blick durch das Holocaust-Mahnmal
Wir sind dann also in aller Ruhe, schweigsam, jeder für sich, durch die Reihen der Stelen.  Zugegeben - ein bisschen komisch war es mir schon, die Reihen sind schmal, die Stelen, besonders in der Mitte des Feldes ziemlich hoch, manche stehen (mit Absicht) etwas schräg, so als wollten sie einem gleich erschlagen, kam es mir vor.
Jeder von uns vieren hat so seine eigenen Eindrücke gewonnen und wir haben uns noch eine Zeitlang darüber unterhalten.

Das war es für heute,  ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende,
bei uns hat es ein wenig abgekühlt, aber der ersehnte Regen kam nur in kurzen Abschnitten,

Eure   Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    trotz Tropenhitze hast du fleißig tolle Fotos von Berlin geschossen - danke dafür. Und eine tolle Tasche ist auch entstanden, schön groß und geräumig und ein Blickfang durch die schmalen Stoffstreifen. Sie gefällt mir ausgezeichnet, außerdem eine tolle Idee, um ganz kleine Stoffrestchen sinnvoll zu verwerten und sich daran zu erinnern, zu welchen Werken sie gehörten :-)
    Einen schönen kühlen Freitag und liebe Grüße,
    Erna

    AntwortenLöschen
  2. Love your bag so colourful.
    I enjoyed your photos.

    Enjoy your week.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina

    Danke für die schönen Bilder und dafür, dass du uns auch ein wenig an deinen Gedanken hast teilnehmen lassen. Das mit dem Respekt ist so eine Sache. Viele Menschen haben das Gespür dafür verloren.
    Die Tasche ist klasse geworden.

    Liebe Grüße und genieße die frische Luft
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,

    die Tasche sieht wunderbar aus und wie man auch auf den Fotos sehen kann, viel Stauraum.
    Danke für die Bilder. Im Reichtstagsgebäude war ich noch nie habe bislang immer nur davor gestanden. Toller Blick von der Kuppel.
    Endlich ist es auch bei uns ein wenig kühler. Genieße die frische Luft und ganz liebe Grüße, deine Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    Deine Einkaufstasche ist ein Hingucker geworden geworden, sie gefällt mir ausgesprochen gut. Danke auch für die tollen Berlinbilder, da erwachen so einige Erinnerungen.
    Bei uns ist es auch kühler geworden, aber von Regen ist weiterhin nichts in Sicht.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Een mooie ruime tas , die komt altijd van pas.
    Mooie vakantie foto's om te kijken.
    Hier nu ook koeler geworden en wat regen buien gehad.
    Fijn weekeinde.
    Groetnis Annie

    AntwortenLöschen
  7. Über dieses Mahnmal habe ich schon viel gesehen im TV. Berlin hat echt eine Menge zu bieten.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. I enjoyed your photographs.
    The bag is really nice. I like that strip right down the middle.

    AntwortenLöschen
  9. What a beautiful bag. What a large memorial. Thank you for sharing these pictures. I found them very interesting.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina,
    Deine Restetasche ist wunderschön geworden!
    Hier hat es nach den Regengüssen gestern auch abgekühlt und es ist viel angenehmer draußen!
    Ich wünsche Dir ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina,
    ich muss sagen, Dein Beutel sieht wirklich toll aus. Ich habe mir vor ein paar Tagen bei Ikea einen tollen Stoff mitgenommen, aus dem ich mir auch einen Beutel nähen möchte.
    In Berlin im Reichstag war ich auch schon, allerdings im November bei Regenwetter, wir hatten leider keine wirkliche Sicht, zumal es damals schon dunkel war. Die Inschriften der russischen Soldaten hat uns die Dame damals auch gezeigt.
    An dem Mahnmal scheiden sich ja die Geister, ich finde es beeindruckend und hatte ähnliche Empfindungen damals wie Du. Auch ich finde es nicht schön, wenn die Leute auf den Stelen stehen oder sitzen, es ist ein Mahnmal.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  12. What a great colourful bag!! It will definitely come in handy!

    AntwortenLöschen
  13. Ach in die Reichstagskuppel könnte ich auch mal wieder gehen. Das ist schon ewig her bei mir. Und ja, ich finde es bei Holocost-Denkmal auch respektlos sich da raufzustellen. Und ich weiß, dass das viele Leute so empfinden. Deshalb finde ich es auch richtig, dass diese draufsteher von dem enztsprechenden Personal da sofort herunter geholt werden.
    Deien Tasche finde ich total klasse. Das merke ich mir. kann ich auch gebrauchen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  14. Your colorful bag is so pretty Martina. I truly enjoyed seeing photos of Berlin...what an amazing city. Thank you. RJ@stitchingfriendsforever

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,
    den Reichstag samt Kuppel bei der Hitze zu erobern, da kann ich mir gut vorstellen wie Du/ihr gepustet habt. Deine Bilder rufen in mir schöne Erinnerungen an meinen Berlin Besuch im vergangenen Jahr wach. Es war einfach mega toll und wir haben so viel Verschiedenes in drei Tagen gesehen. Deine Tasche ist ein toller fröhlicher Einkaufsbegleiter geworden. Die Streifen geben dem gelben Stoff einen echten Pfiff.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Martina,
    deine Berlinfotos könnten aus einem Kalender stammen, du hast wirklich einen Sinn für Proportionen und Flächen, toll!!!!!!
    Bei der Hitze in der Reichstagskuppel, uff, ich war mal dort, da hat es geschneit .....
    Und das längliche weiße Gebäude ist die Botschaft der USA!
    Auch deine witzige Tasche gefällt mir sehr, liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  17. I love the vacation tour and your bag is perfect!

    AntwortenLöschen
  18. Von deiner neuen Tasche bin ich sehr begeistert, und alles nur mit Resten. Das gefällt mir gut. Ich bin auch immer mal wieder auf Blogs unterwegs, wo viel mit Resten gearbeitet wird.
    Tolle Bilder wieder aus Berlin.
    Ich stimme dir übrigens zu, was das Klettern auf die Mahnmal-Stelen angeht. Offenbar wissen manche Leute gar nicht, wofür die stehen. Wie gut, dass es dort Aufsichtspersonal gibt, das die Leute wieder runter holt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch bei mir.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) von google gespeichert werden.
------------------------------------------------------------------------------------------
Kommentare, die unangemessen, frech und beleidigend sind oder die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.