Sonntag, 21. Oktober 2018

Ein Pulli für die kalten Tage

Ja - ab nächster Woche soll es herbstlicher werden. Die letzten beiden Tage waren es keine 20°Grad mehr, aber die Sonne scheint nach wie vor in vollen Zügen und zeigt sich an strahlend blauem Himmel. Und wenn man dann so auf der Terrasse sitzt und einen Kaffee genießt, kommt man doch nicht auf die Idee, dass in 9 Wochen schon Weihnachten ist. Oder?
9 Wochen, das ist gar nicht mehr so lange hin.

Ich hab die letzten Abende genutzt un den Pulli für meine Tochter fertig gemacht, gewaschen, und sie ihn für die Fotos gleich anziehen lassen.
Und so sieht das Gute Stück nun aus.
 Ich hab zum ersten Mal eine I-Cord-Kordel gestrickt, das geht ja so Easy, hätte ich nicht erwartet.
Auch der Abschluss an den Ärmeln ist ein I-Cord-Abschluss. Und das gefällt mir richtig gut.

Und so sieht er getragen aus.
 Der Zopf geht auch auf dem Rücken nach unten.
 Hier kann man sie gut erkennen.
 Tja - und nach diesem Foto, hat sie ihn auch gleich anbehalten, und nicht mehr ausgezogen.
Gestrickt habe ich mit Baby Merino und Nadeln Nr. 3 in RVO-Technik, nach einem Muster von ©Vera Sanon.

Als nächstes wird aber erst Mal am nächsten Abschnitt des Christmas Banner weiter gestickt.
Habt einen schönen Sonntag, 

eure Martina



Mittwoch, 17. Oktober 2018

Mein Privates Nähwochenende

Ich habe es genossen - während andere so ein tolles Treffen in Plön hatten (ich bin ein bisschen neidisch auf so ein tolles Treffen, aber es ist von mir hier zu weit weg) - habe ich mir ein kleines privates Nähwochenende gegönnt und meine Nähmaschine so richtig rund laufen lassen.
Dazu hat auch das Wochenende mit herrlichen Temperaturen und Sonnenschein mitgespielt.
Und einiges ist entstanden - schaut mal:

Ich hab mal wieder ein bisschen was auf eine Kassenrolle genäht - diesmal von meinen Rosenstöffchen-Resten und passenden Dazu.
 Und daraus ist dann eine weitere Tasche entstanden.
 Sehr schön groß und geräumig.
 Und auch innen hab ich einen Rosenstoff gewählt.

Weiter ging es dann mit den nächsten 3 Blöckchen vom "Kaffeeduft".
Dieses Mal gab es einen Muffin von ©Claudia Hasenbach, und ich wollte ihm ein buntes Papierchen verpassen.
 Dazu eine Bialetti von ©Ula Lenz.
 Und eine Zuckerdose von ©Regina Grewe
 ES macht soviel Spaß diese Blöckchen zu nähen, und ich bin jedesmal gespannt, was als nächstes kommt, mir würde da ja noch ein bisschen was einfallen.

Aber nach all dem Nähen mit der Nähmaschine, habe ich auch noch was von Hand genäht - dieser kleine feine Apfel.
Und so hab ich eine weiter kleine Herbstdeko, und mal nichts gesticktes.
Und da fast alles aus Resten entstand, oder ich Reste verarbeitet habe, darf dieser Post auch zum Restefest von Marion.

Und was mache ich als nächstes? Die Stricknadeln schwingen.

Bis bald, habt noch eine schöne Woche,
eure Martina



Freitag, 12. Oktober 2018

Endlich im Rahmen.

Was für ein Wetter,
wir hatten ja schon manche Jahre mit tollem Herbst, mit goldenen Farben. Aber in diesem Jahr meint es der Liebe Gott und Mutter Natur richtig gut mit uns - oder? Nach so einem langen Sommer gleich einen schönen, warmen, goldenen Herbst, da kann man doch nur staunen. Klar - es war auch ein trockener Sommer und die Landwirte haben vieler Orts zu klagen, aber es war auch bei vielen eine Erntereiche Zeit.  
Laut Meteorologen soll es ab nächster Woche, dann "typisch Oktober" werden - mit mehr Nebel und Wolken, auch soll es langsam kälter werden.
Und was wird uns der Winter bringen? Bleibt nur abzuwarten. Ich hoffe mal, dass es nicht zu extrem wird. Ich sag immer - Schnee kann fallen, solange die Straßen frei und befahrbar sind, ist alles gut.

----------------

Jetzt aber zu meinem Posttitel.
Meine Rahmen sind gekommen - ja gleich zwei, einen für meinen Herbst von Jardin Prive und einen für eine zweite Stickerei die ich euch noch gar nicht gezeigt hatte. Aber fangen wir mit dem ersten an.
Ich habe mich für dieses Muster für einen braunen Rahmen entschieden, und auch fast den Farbton eines Garnes erreicht. Leider lässt es sich im Moment im Freien nicht so gut fotografieren.
 Hier ist der Lichteinfall etwas besser.
 Und an der Wand kann man es fast noch besser erkennen.
 Jetzt fehlt nur noch eines aus dieser Serie - der Winter. Es gibt auch noch ein Weihnachtsmotiv, das werde ich aber nicht sticken, da ich ja die 4 Jahreszeiten habe.

-----------------------

Weiter geht es mit einem Motiv von ©Twinpeak Primitives. Schon als ich bei Instagram die Vorschau auf diese Serie "I´ll be Home" gesehen habe, war ich und nicht nur ich, total begeistert. Manuela hat bereits zwei Häuschen gestickt - ich selbst habe erst mit dem Oktoberhaus begonnen.

Ich hab aber ein bisschen was geändert - ich habe hellere Farbtöne für das Haus gewählt und auch den Monatsnamen in einer anderen Farbe als angegeben gestickt.
 Für das Laub habe ich unterschiediche Farben gewählt - zum einen ein Verlaufsgarn von DMC - leider kann man es so nicht gleich erkennen - dazu noch einen rot und grün Ton. Ich wollte es so richtig herbstlich bunt.
 Und so ist es dann eingerahmt - auch hier kommt durch den Lichteinfall die Farbe des Bildes und auch des Rahmens nicht ganz so gut rüber.
 Aber hier könnt ihr es dann richtig gut erkennen. Es ist ein Vintage Rahmen - glänzend - Farbe Champagner. Und je nach Lichteinfall schimmert er ein bisschen anders.
 Ich hab ihn jetzt seit zwei Tagen hängen, aber erst heute Morgen ist mir aufgefallen, dass ich ja das englische statt das deutsche Wort Oktober gestickt hab. 😊 Aber das macht mir gar nichts aus - mir gefällt es so wie es ist.

 ------------------------

Und bevor ich mich ins Wochenende verabschiede will ich euch noch dieses Bild zeigen.
Ich hab am Mittwoch nach der Arbeit auf meinen Sohn gewartet, damit er mich abholt, und schau dabei auf diese 3 Bäume und musste sie gleich fotografieren.
Was für eine Farbenpracht. Alle drei Bäume sind Ahornbäume, aber alle drei haben eine unterschiedliche Färbung. Und wenn ihr euch den rechten mal genau anschaut - dann findet ihr hier alles - von grün über gelb und orange bis hin zu rot und dunklem Rot.
Ist das nicht ein Traum.

Herzliche Grüße an alle, eure Martina













Samstag, 6. Oktober 2018

Romantique Sampler Teil 2

Was ist das für ein Wetterchen? Ich kann mich zwar an goldene Oktober erinnern, mit herrlich warmen Temperaturen und Sonneschein, aber dass es fast nahtlos vom Sommer in den Herbst geht - das hätte ich so auch nicht erwartet.
Zugegeben, wenn man morgens bei 2°C aus dem Haus geht, erwartet man kaum 20°C nur 6 Stunden später - aber gestern und Freitag war es so und ich musste auf dem Heimweg - oder ich durfte, je nachdem wie man es sieht - meine dickere Jacke auf dem Arm tragen.
Morgens braucht man sie, aber mittags?
Soll ich euch was sagen - mir graut ein bisschen vor dem Winter, ich will gar nicht wissen was da vielleicht auf mich zukommt.
Aber bis dahin genieße ich das Wetter, den Sonnenschein, dass man die Wäsche immer noch draußen trocknen kann, und dass man sich zu einem Kaffee immer noch auf die Terrasse setzen kann.
---------------------
So - was gibt es heute? Na klar - der nächste Abschnitt vom Romantique Sampler von ©Angie Designer. Ich liebe dieses Muster und warte schon immer auf den nächsten Teil, damit ich ihn gleich sticken kann.
 Die mittlersten Spitzen wurden ein bisschen verlängert, dazu kamen dann 4 Senkrechte Blütenranken und eine weitere breite Spitze. Außerdem zwei angefangene Senkrechte Blüten bzw Spitze, die dann weiter geführt werden.

Hier die Gesamtansicht - die Breite ist damit erreicht.
Ich sticke auf 40ct, 16fd Newcastle in weis.
Jetzt gehe ich mal noch zu meiner Freundin Manuela, um zu schauen wie sie ihren Teil gestickt hat. Ist immer wieder spannend zu sehen.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,

eure  Martina


Sonntag, 30. September 2018

Schneeflocken im September

Nein, nein, keine Angst, es hat noch nicht geschneit.
Obwohl ich sagen muss, bei uns ist es am Morgen schon ganz schön frostig. 0-2°C hatten wir schon, auf manchen Autos konnte man schon ein bisschen was abkratzen.
Aber zum Glück wird es am Mittag immer noch angenehm warm, die Sonne scheint hier bei uns, und es war auch gestern Mittag wunderschön warm, so dass ich im Wohnzimmer die Terrassentür und die große Schiebetür aufmachen konnte.
------------------------
Mein Posttitel bezieht sich heute auf den nächsten Abschnitt beim Christmas Banner von  ©Stoney Creek.  Zusammen mit meiner Freundin Manuela, wollen wir euch heute nämlich den nächsten Buchstaben und Schneemann zeigen. 
Es ist das M - und hier habe ich was geändert. Über dem M sollte ein Herzchen eingestickt werden, aber damit konnte ich mich nicht wirklich anfreunden, also bin ich bei den Schneeflocken geblieben und hab statt dem Herz eine kleine Flocke eingestickt.
 Daneben kam eine ganz süße Schneemann-Dame mit ihrem Baby. Sieht das nicht putzig aus?
Auch hier habe ich neben der Mama, statt einem Herzchen eine Flocke gestickt.
 Und natürlich bekommt ihr auch eine Gesamtansicht. Es wird immer schwieriger es zu fotografieren, denn es hat schon eine schöne Länge. Ich hoffe ihr könnt es gut erkennen.

-------------------------
Und wie versprochen gibt es heute auch zwei Bilder vom Pulli meiner Tochter. Ich liebe ihn, und es macht unheimlichen Spaß daran zu sticken.
Am Körper bin ich jetzt etwa auf Hüfthöhe und stricke zuerst die Arme, bevor ich ihn in der Länge zu Ende stricke.
 Hier mal ein Blick auf die Rückseite - ihr seht - auch hier läuft der Zopf nach unten.
Viel fehlt nicht mehr und ich bin damit fertig. Eigentlich genau richtig, denn bei den kommenden Temperaturen kann sie ihn gut tragen.

----------------------
Und so schön verabschiedet sich der September. Auch das war wieder ein toller Monat mit ganz viel Sonne und warmen Tagen.
Mal sehen was uns der Oktober bringt.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag,

bis bald, eure Martina