Sonntag, 11. Oktober 2020

Santa im Oktober

 Hallo ihr Lieben, wie geht es euch. Die letzten zwei Wochen hatten wir mal richtig viel Regen, mich selbst hat es nicht gestört, denn ich konnte so einiges an meinen Hobby´s werkeln, denn für die Gartenarbeit war es mir eindeutig zu nass.

Manche mögen sagen, dass ihnen der viele Regen auf die Nerven geht, auch bei uns im Büro wird ganz schön gemeckert, aber mal ehrlich - im Sommer war es ihnen zu heiß, zu trocken, zu sonnig, jetzt ist es ihnen zu nass. Aber - die Natur braucht dringend den Regen, viele Bäume in den Wäldern sterben ab, weil ihnen das Wasser fehlt. Und wenn man Berichten glauben darf, dann muss es noch Wochenlang regnen, bis annähernd die Massen an Wasser in den Boden gelangen, die seit zwei Jahren schon fehlen. Und durch die Trockenheit ist die Waldbrandgefahr so hoch und nicht nur das, auch der Borkenkäfer macht sich im Gehölz breit - und wir brauchen den Wald. Ich könnte und möchte nicht ohne ihn leben, wenn man dort so unbeschwert spazieren gehen kann, dem Rauschen der Blätter lauschen und das Wiegen der Baumkronen beobachten kann. Ich gehe gerne in den Wald, hier hab ich die Ruhe um Kraft zu tanken und meinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Hier kann ich auch mal meinen Frust rausbrüllen und störe dabei niemanden. Und nach einem Waldspaziergang geht es mir immer besser.

Also von mir aus kann es noch ein bisschen weiterregnen, denn dann komme ich mit meinen Santas die ich zusammen mit meiner Freundin Jutta sticke nämlich auch sehr gut voran.

Dieses Mal hab ich folgenden Santa gestickt.

Santa 2006 (C)ThePrairieSchooler

Ist es nicht ein fleißiger dicker Mann im Roten Mantel? Jaja, der ist schon dabei die Weihnachtsgeschenke zu fertigen, damit er sie dann auch rechtzeitig unter den geschmückten Baum legen kann. Warum genau der mir gefallen hat, brauche ich bestimmt nicht zu erklären, das könnt ihr euch sicherlich denken.

Nun geht es weiter - denn nächsten Monat wollen wir euch gleich zwei Santas zeigen. Ich nähere mich damit dann schon langsam dem Ende und hab auch schon meine Überlegungen fürs Finish voran getrieben. Ich bin schon jetzt neugierig wie es euch gefallen wird.

💧💧💧

Das Thema Regen ist ja sehr umfangreich, es ist nicht nur nass und kalt, sonder hat auch schöne Seiten. So konnte ich einen kleinen Blick auf einen Regenbogen erhaschen.

Es hat ein bisschen gedauert bis ich ihn gefunden habe, denn er ist gar nicht so kräftig in den Farben, aber dann hatte ich ihn.

Lange habe ich keinen Regenbogen mehr gesehen und ich hätte noch lange vor meiner Tür stehen können um über Nachbars Grundstück zu schauen, und auch wenn die Farben etwas blass rüberkommen, für mich war es das Highlight des Tages


Und was ich ein bisschen interessant fand - zu dem Moment hatte es bei uns schon gar nicht mehr geregnet, sondern wahrscheinlich nur ganz weit dort hinten, wo er sich zeigte.

Für solche Momente bin ich sehr dankbar, denn sie kommen so selten.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

Gestern war die letzte Gelegenheit zur Anmeldung zum Kartenwichteltn, ich werde heute Nachmittag die Wichtelpartner zu den Wichteln auslosen und morgen die Adressen zusenden. Und ich bin schon selbst gespannt, wem ich selbst eine kleine Freude machen darf - ihr dürft gespannt sein.

Eure Martina






Montag, 28. September 2020

Stricknadelgeklapper

 Das Leben ist so wie es ist, mal einfach, mal schwer, mal hat man schöne Tage, mal schlechte, mal gibt es positives, mal negatives, mal viel zu lachen, mal viel zu weinen.

Das Leben hat mich im Moment voll im Griff, deshalb ist es auch ein bisshen ruhiger um mich, meine Zeit ist fast voll durchgeplant und mir bleibt mit Arbeit, Familie, Haushalt zur Zeit nur wenig Zeit für mein Hobby, aber trotzdem nutze ich diese Zeit die mir bleibt voll aus. Denn so ganz ohne Handarbeiten - geht gar nicht, ich muss immer was in den Händen haben. Kennt ihr das auch? Da kann einem der Arm noch so weh tun, man muss doch noch ein paar Kreuzchen sticken oder ein paar Reihen an den Socken stricken. Zumindest bei mir ist das so.

Heute will ich euch wieder was von meinem Stricknadelgeklapper zeigen, vor einiger Zeit hab ich euch den Anfang eines neuen Sweaters gezeigt, der eine zauberhafte kleine Laceborte über den Arm laufen hat, und ich hab ihn vor kurzem fertig gestellt und auch schon getragen - was soll ich sagen  - ein Lieblingsstück ist es geworden.

Rambling Rose Sweater (C)Sidispint


Gestrickt habe ich ihn mit einer von mir selbst gefärbten Wolle 60%Merino/40%Tencel. Die wollte ich unbedingt ausprobieren und es trägt sich hervorragend. Die Wolle ist schön weich, hat sich wunderbar verstricken lassen und ergibt ein schönes Maschenbild.

Die Arme wollte ich so 3/4 haben, grad richtig für die Übergangszeit.

-x-x-x-

Dann sind mir noch Socken von den Nadeln gehüpft, die gehen ja auch schnell. Von meinem grünen Strang waren noch knappe 40g übrig und so hab ich für die Spendenaktion "Eierstockkrebs eV" ein paar Sneaker gestrickt.


Ein passendes grünes Garn für die Kontraste hatte ich auch noch da und so wandern sie in die Spendenkiste.

-x-x-x-

Vor kurzem ist auf Instagram ein KAL gestartet - der Ringelsocken KAL. Also hab ich meine Tochter mal gefragt ob sie mal Ringelsocken haben möchte, auf ihr Ja hin hab ich dann entsprechende Wolle ausgesucht und losgelegt - in wenigen Tagen waren sie fertig.


Der Verlauf der farbigen Streifen hat sich aus der Musterung der Wolle ergeben und sieht richtig toll aus. Mittlerweile sind sie auch gewaschen und bereits getragen.

Das Stricken hat mich wieder ganz in seinen Bann gezogen und am Abend, wenn es schon früh dunkel wird, greife ich am liebsten zu meinem Stricknadeln, und ich hab wieder zwei paar Socken auf den Nadeln, dazu noch einen Sweater für meine Tochter, der mit etwas dickerer Wolle gestrickt wird, und ein Tuch, was sie zu Weihnachten bekommen soll.

Ihr seht - auch wenn ich nicht viel Zeit habe, die wenige muss voll ausgekostet werden, und grad die Sockennadeln kann man auch gut mit überall hinnehmen.

-x-x-x-

Kartenwichteln. Nicht mehr lange und die Teilnehmer bekommen ihre Partner zugelost. Ich hab mein Muster bereits gestickt und werde dann von meiner Tochter losen lassen. Ich bin schon sehr gespannt, wen ich als Wichtelpartner zugelost bekomme.

Wer noch gerne mitmachen möchte, kann sich noch bis zum 10.Oktober bei mir melden, alle Infos findet ihr oben beim Tab Wichteln 2020. Es muss nichts großes sein, ein kleines Motiv, dass zu Advent und Weihnachten passt zu einer liebevollen Karte gestaltet, wird eure Wichtelpartner sicherlich sehr erfreuen und in die Vorweihnachstszeit einstimmen.

Nun wünsche ich euch noch eine schöne Woche, lasst euch nicht stressen, bis demnächst,

eure Martina