Freitag, 14. Dezember 2018

Einladung zum Kaffee

Wie ich in meinem letzten Post schon versprochen habe, zeige ich euch heute die nächsten Blöcke vom Kaffeeduft.

 Ich hatte es mir ja extra auf meine Urlaubs-To-Do-Liste geschrieben, da ich im November schon nicht dazugekommen bin sie zu nähen und auch jetzt im Dezember keine Zeit hätte.
Und ich hatte wieder solch einen Spaß - ich mag diese Technik einfach.

Also starten wir - mit einem Tortenstück geht es los - herrlich mit leckerer Creme gefüllt. Obenauf eine dicke rote Kirsche.
 
 Dazu zwei Schriftzüge.

Und 5 Kaffeebohnen, die gab es in drei Schwierigkeitsgraden zu nähen, von jeder Sorte habe ich was ausprobiert, wobei mir das schwierigste nicht so gefällt. Da hatte ich auch das Zeichen falsch gelesen und mir ist doch glatt ein kleiner Fehler unterlaufen. Also werde ich ein "Böhnchen" noch einmal nähen.

Für Dezember ging es dann weiter mit dieser französischen Kanne,
 Kuchengabel und Kaffeelöffel,

und eine Tortenschaufel darf natürlich auch nicht fehlen.
Genäht habe ich fast alles aus Resten.
Und so würde mein Quilt bisher aussehen:
Na was meint ihr? Kann sich doch sehen lassen. Bisher gefällt es mir. Lasst euch aber von den unterschiedlichen Hintergründen der Motive nicht irritieren, sie sind alle in weißem Stoff genäht, nur durch das Licht sehen sie manchmal bläulich oder grau aus.

Und dann möchte ich euch noch meinen weisen Weihnachtsstern zeigen, er blüht in diesem Jahr ganz prächtig, obwohl er eigentlich noch klein ist.

So ihr Lieben, ich mach mich jetzt auf an meine Nähmaschine, ich hab noch ein hübsches Weihnachtsmotiv entdeckt, dass ich gerne als Geschenk meinen Schwiegereltern zu Weihnachten schenken möchte.
Außerdem will ich noch eine kleine Stickerei beenden.

Habt einen schönen 3ten Advent 

eure Martina



Sonntag, 9. Dezember 2018

Ein neuer Läufer zum Advent

Advent und Weihnachten ist ja die Zeit für Geschenke, sich gegenseitig eine Freude machen.
Das haben auch  meine liebe und gute Freundin Manuela und ich gemacht - allerdings übers Jahr verteilt - wir haben mal wieder etwas getauscht.
Letztes Jahr waren es ganze Blöcke die wir getauscht haben um sie zu einem Quilt zu verarbeiten (ich bin schon schwer am Handquilten).
In diesem Jahr hatte ich die Idee mal Blümchen zu tauschen und Manuela war gleich begeistert, also haben wir jeweils 2 Blümchen gearbeitet, eines behalten, das zweite weitergeschickt. Die Idee war in die Mitte der Blümchen ein kleines weihnachtliches Motiv zu sticken. Auch über die Farben  und Größe der Schablonen hatten wir uns schnell geeinigt und so haben 7 Blümchen jeweils den Besitzer gewechselt.

Hier sind meine die ich für Manuela gemacht habe:
 Das sind die von Manuela für mich

Meine Idee war, sie zu einem Läufer zu verarbeiten, Also jede Menge Hintergrundhexagons geheftet und losgelegt. Gequilet habe ich nur dezent in den Blümchen, und den Läufer einfach der Länge nach.
 Das Binding habe ich zweifarbig gestaltet. Auf der Seite mit den grünen Blümchen wurde es rot, auf der Seite mit den roten Blümchen wurde es grün.

 Und letzten Sonntag zum 1. Advent konnte ich ihn dann auflegen. 


Meinen Adventkranz habe ich in diesem Jahr mal wieder anders gestaltet, als die letzten Jahre, ich hab mir einen Rebenkranz bestellt, ihn mit wenigen Zweigen bestückt, damit vom Kranz selbst noch was zu sehen ist, und ihm mit Kleinigkeiten dekoriert. Und heute darf ich die zweite Kerze anzünden.

Auch habe ich diese Woche noch einmal Plätzchen gebacken.
1.Reihe - Vanillekipferl, Rumkugeln, Stollenhäppchen
2.Reihe - Erdnussbuttercookies, Spitzbuben (einmal klassisch udn einmal mit Schoko)

Jetzt ist mein Urlaub vorbei, ich habe ihn mir selbst toll gestaltet - hab vieles geschafft was ich schaffen wollte. Auch meine Blöcke vom Kaffeeduft habe ich gestern noch fertig bekommen, die zeige ich euch dann in einem nächsten Post.
Ich werde den Tag heute noch einmal im Kreise meiner Lieben genießen, bevor mich eine Woche mit langen Arbeitsschichten erwartet.

Ich wünsche euch einen schönen zweiten Advent.

eure Martina



Mittwoch, 5. Dezember 2018

Heute ist "SAL"- Tag

Am Wochenende hat sich das Wetter nicht von seiner schönen Seite gezeigt, aber auch das muss mal sein, es hat geregnet, war stürmisch und trüb, also habe ich für meinen Mann Vanillekipferl gebacken und fleißig an meinen SAL´s gestickt - immerhin 3 sind es in diesem Jahr.

Fangen wir mit dem ersten an - dem Sampler Romantique von ©Angie Designer.
Meine liebe Freundin Manuela und ich sticken dieses schöne Teil - aber jeder in seiner Farbe.
Mit Teil 4 ist wieder eine schöne breite Borte dazugekommen.
 Hier die Gesamtansicht, damit ist dann auch die Mitte abgeschlossen.
Jetzt fehlen nur noch zwei Abschnitte.

Weiter geht es mit dem SAL von  ©Lin Pulsion "Petit Carre".
Mittlerweile sind 18 kleine Blöckchen fertig und mein "Patchwork-Muster" ist immer besser zu erkennen.
 Hier mal ein kurzer Blick auf Blöckchen 1-6 und 13-18

Und zu guter letzt - der Temperaturen SAL von ©Creativworkshops from Hetti. Die äußerste Runde ist Ende Oktober und der November, und wie man sehen kann - so kalt sind die Temperaturen noch nicht. Mal sehen wie es sich dann jetzt im Dezember noch entwickelt.

Und damit habe ich weiteres von meiner Liste streichen können.
Was fehlt jetzt noch?
  • die nächsten Teile vom Kaffeeduft nähen (da bin ich dran, aber es dauert)
  • auf Kassenrolle nähen (das kommt eher Ende der Woche dran)
  • ein neues Kissen aus den Resten nähen (ich glaube das verschiebe ich noch, denn mir rennt die Zeit davon - ist ja aber auch nicht eilig, also kann ich es auch fürs nächste Jahr auf eine Liste schreiben).

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche,

eure Martina


Sonntag, 2. Dezember 2018

Zum 1. Advent

Ja jetzt ist er da - der erste Advent, die erste Kerze brennt.
Manche von euch haben einen Kranz, andere ein Gesteck, wieder andere eine schöne Deko.
Jetzt beginnt sie die besinnliche Zeit, bei Kerzenschein und Plätzchenduft.
Habt ihr schon fleißig gebacken? Ich ja - die ersten 6 Sorten sind fertig.

1. Reihe: Butterplätzchen, Knusper-Schokos, Mandelherzen
2. Reihe: Salzige, Gelee-Nuss-Plätzchen, Haferflocken-Schoko-Cookies
Ich habe in diesem Jahr jede Sorte einzeln fotografiert, denn ich möchte sie in ein Fotobuch packen und daraus ein Backbuch für meine Kinder machen. Die Idee hatte ich diese Woche einem Newsletter entnommen.

Und nächste Woche geht es weiter - ich hab noch ein bisschen was auszuprobieren.

Heute ist es soweit - heute wollen euch meine gute Freundin Manuela und ich, unseren fertigen Weihnachtsbanner von  ©Stoney Creek zeigen. Es hat solchen Spaß gemacht,
dieses Muster zu sticken und es dann auch fertigzustellen. Eine Idee hatte ich schon recht früh, und ich kann sagen - sie ist mir gelungen und ich bin total begeistert. 
Aber genug davon - hier gibt es die Bilder.
 Gefehlt hatte noch der letzte Buchstabe - das "S" mit seinem Schneemann.
 Und dann war er fertig gestickt, mein Banner. Er sieht ja so schon toll aus.
 Und so ist er dann beendet. Ich hatte zuerst einen schmalen Stoffstreifen drum rum genäht, von ca 1,5cm. Das ganze dann mit einem Binding eingefasst und oben zwei Aufhängeschlaufen dran gemacht. Es hat ein bisschen den Eindruck eines Rahmens.
 Hier noch mal etwas näher.
 Und nochmal aus anderen Perspektiven.


Liebe Manuela, ganz lieben Dank für das gemeinsame Sticken und auf ein Neues im Neuen Jahr.

Ich liebe ihn, ich liebe die Farben, ich bin sowieso ein Weihnachtsmensch in Rot und Gold und Grün.
Deshalb ist auch unser Adventskranz oder der Weihnachtsbaum immer in diesen Farben geschmückt.
Es sind für mich die warmen, stimmungsvollen Farben, die ich auch mit meiner Kindheit verbinde.
Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch diese Farben oder andere?

Und nun noch ein kurzer Blick auf meine Liste

  • meinen Christmas Banner fertig machen. - ist erledigt 
  • den nächsten Teil von Angies SAL sticken ist erledigt, zeige ich euch aber erst nächste Woche
  • beim Temperaturen SAL und Lin Pulsion aufholen. ist erledigt, zeige ich euch aber erst nächste Woche
  • die nächsten Teile vom Kaffeeduft nähen
  • auf Kassenrolle nähen
  • ein neues Kissen aus diesen Resten nähen
  • letzte Arbeiten an einem neuen Läufer machen ist erledigt, zeige ich erst am zweiten Advent
  • das Haus dekorieren  ist erledigt, mir gefällt es 
  • Plätzchen backen einen Teil habe ich schon gebacken, nächste Woche geht es weiter.
  • Weihnachtskarten basteln sind fertig, kann ich aber erst nach dem Verschicken zeigen.

Einiges ist schon abgehakt, ein bisschen was steht noch offen, einen Teil davon zeige ich euch aber erst nächste Woche. Und ich muss sagen - ich hab richtig Spaß dabei, und genieße meinen Urlaub.

Hier mal ein kurzer Blick auf mein Weihnachtsdorf, noch schlafen die meisten.
Und obendrüber könnt ihr vielleicht ein paar Häuser von LHN´s Santas Village erkennen.


Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent,




eure Martina






Samstag, 24. November 2018

Winter von Jardin Prive

Es ist November, und nicht nur weil es auf dem Kalender steht, nein man sieht und fühlt es auch beim Wetter. Mutter Natur hat endlich ein einsehen und bringt den Nebel, Regen, Kälte und sogar den ersten Schnee.
Genau - wir hatten am Anfang der Woche den ersten Schnee - eher Schneeregen, aber war genug, dass es an einigen Stellen im Garten ganz leicht gepudert aussah.
 Sowohl auf der Wiese als auch auf den Blumenbeeten die mittlerweile abgeräumt sind, haben sich die weißen Flöckchen ausgebreitet.
 Aber zum Nachmittag war auch fast alles wieder weg. Dafür hatten wir bis heute Morgen täglichen Frost und Temperaturen um die 0-4°C, und die Tage waren bis auf einen auch richtig schön und sonnig. Da machen einem die kalten Temperaturen nichts aus.
Aber heute Morgen dreht sich das Blatt, es ist kalt und regnerisch. Aber das macht mir nichts, ich gehe in meine Weihnachts-Backstube und backe meinen Christstollen - den wollen wir dann zum 4ten Advent anschneiden.

So - jetzt aber zu meinem Posttitel.
Ich sticke in diesem Jahr die Patchwork Jahreszeiten von Jardin Prive, die ersten 3 sind ja schon fertig, der Winter hat noch gefehlt.
Ein tolles Motiv, auch bei diesem Muster sind wieder so hübsche kleine Bilder drin.
 Schaut mal den Schneemann oder die kleinen Rentiere.
 Dann kamen rechts noch eine Tasse - vielleicht mit heißem Kakao? - dazu, eine große Tanne, und sehr schön die Sterne.
Viel fehlt nicht mehr, dann kann ich auch dieses tolle Motiv aufhängen.

So - jetzt ist es soweit - ich habe ganze zwei Wochen Urlaub und ich hab soviel vor, wollt ihr wissen was?
  • Meinen Christmasbanner fertig machen
  • den nächsten Teil vom Angies SAL sticken
  • beim Temperaturen SAL und Lin Pulsion aufholen
  • die nächsten Teile vom Kaffeeduft nähen
  • Reste auf Kassenrollen nähen
  • ein neues Kissen aus diesen Resten nähen.
  • letzte Arbeiten an einem neuen Läufer machen
  • das Haus dekorieren
  • Plätzchen backen
  • Weihnachtskarten basteln
Oh ich hätte noch ein paar Ideen, aber ich glaube das schaffe ich dann nicht mehr, ich bin gespannt ob ich wirklich alles in diesen 14 Tagen schaffe, ich werde berichten. Da aber danach meine Arbeitstage wieder sehr anstrengend und stressig werden, werde ich meine Urlaubstage genießen.

Ich wünsche euch allen ein schönes letztes Novemberwochenende,

eure Martina