Samstag, 16. März 2019

Ein ganz besonderer Quilt

Ja stimmt, ein ganz besonderer Quilt ist entstanden. Vor über einem Jahr haben meine gute Freundin Manuela und ich Patchworkblöcke getauscht um daraus einen Quilt zu nähen. Hier könnt ihr noch einmal einen Blick auf mein Layout werfen.

Das ganze letzte Jahr habe ich dann damit zugebracht die einzelnen Blöcke zu quilten. Angefangen in der Mitte mit einer zarten Linie um die Label Hexagons. Dann rechts und links daneben Rosen und zarte Blätterranken.

Hier ein Blick auf die Rückseite, auf der Vorderseite lässt es sich nicht gut fotografieren.

Dann ging es an die Blöcke, die meisten sind im Nahtschatten gequiltet, aber bei einigen habe ich mir auch etwas einfallen lassen, und diese möchte ich euch zeigen.


Bei jedem Block ist mir immer wieder was neues eingefallen.


Bei den Blöcken mit Kreuzstich, habe ich zb nur was kleines in die Ecken gequiltet, und bei diesem Herzblock - noch ein kleines Herzchen das nicht gequilet ist - ich hoffe ihr könnt es erkennen.
Es ist recht unten.



 Über den Namen für unseren Quilt waren wir uns sehr schnell einig - es sollte ein Friendship Quilt werden. Diesen Namen wollte ich auch unbedingt mit im Quilt haben, also habe ich an der einen Seite Freundschafts-Quilt und an der anderen Seite Friendship-Quilt eingequiltet.


Aber damit war ich noch nicht fertig, im Laufe des Jahres hatte ich mir überlegt, auch die Techniken die wir verwendet haben mit einzuquilten. Zuerst dachte ich an die Sashings zwischen den Blöcken, das war mit dann aber zuviel, also bekamen die 6 Techniken einen Platz am Rand.
Hier seht ihr 3 davon.


Ja und dann - dann war er fertig. mein ganz besonderer Quilt. Und auch das Wetter hat mitgespielt, so dass ich draußen noch ein Bild machen konnte.



Und hier liegt er schon auf meinem "Hobby"-Sessel und wartet  auf mich.


Liebe Manuela, es war eine schön Aktion die wir hier gemeinsam gemacht haben und ich liebe meinen Friendship-Quilt. Es hat mir großen Spaß gemacht die Blöcke zu nähen, sie mit dir zu Tauschen, jeden Monat darauf zu warten, was du schönes für mich gemacht hast.
Und dann das Quilten - soviel habe ich bisher noch nicht gequiltet, aber ich habe jedes Wochenende genossen, wenn ich wieder einen Block geschafft hatte und meinem Ziel näher war.
↔↔↔↔↔↔
Aber - und soviel darf ich schon verraten - es wird ein weiterer ganz besonderer Quilt mit Manuela und mir geben.

Und jetzt wünsche ich euch allen ein schöne Wochenende - ich kuschel mich wieder unter meinen Quilt.

eure Martina



Sonntag, 10. März 2019

Wie wäre es mit einem Erdbeer-Shake?

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch.
Was für ein Wochenende, regnerisch, stürmisch, trübe - ab und zu hatten wir ein wenig Sonnenschein. Immer wenn ich aus dem Haus gehen wollte, fing es wieder an zu regnen, also - Jacke und Schuhe ausziehen und auf den nächsten trockenen Moment warten.
Aber auch das brauchen wir - gut den Stürmischen, kalten Wind nicht, aber den Regen. Bei mir im Garten sieht man jetzt überall die Frühlingsblumen sprießen, Angefangen von den Narzissen und den Traubenhyazinthen bis hin zu den Kaiserkronen. Sogar die Taglilien und die ersten Spitzen der Pfingstrosen habe ich schon entdeckt. Wie herrlich wenn der Garten erwacht. Letztes Jahr habe ich neue Tulpen und Narzissen gesetzt und ich warte schon voll Spannung darauf, dass sie blühen.

⚯⚯⚯⚯⚯

Nun - heute wollen euch Jutta und ich den dritten Teil vom Erdbeermustertuch von LKE zeigen, Es ist ein Glas Erdbeershake. Lecker und frisch.


Aber es scheinen auch ein paar Fruchtstückchen drin zu sein - wie man die dann durch den Strohhalm bekommt? 😉😄


Und so sieht es bisher aus. 


Dieses Mustertuch wird nicht ganz so groß wie das mit Kaffee oder Schokolade, und so langsam kann ich mir schon Gedanken machen welchen Rahmen und welche Rahmenfarbe ich nehme.
Ich stelle mir gerade einen in Vintage- Optik vor - aber in weiß, rot oder sogar grün?
Ich glaub ich muss noch ein bisschen weiter sticken um eine Entscheidung zu treffen.

Habt noch einen schönen Sonntag und eine gute Woche,

eure Martina


Donnerstag, 7. März 2019

Bunt und Bunter

ja so sieht mein nächster Quilt aus - Leo´s Mane.
Regenbogenfarbig wird er - und mittlerweile ist auch das Topp fertig.
Bunt ist er und passt zu Nicole´s schöner Aktion Bunt und Bunter, und aus vielen Resten ist er gemacht, und passt damit auch zu Marion´s Restefest.


Gefehlt hatten nur noch zwei Reihe in Lila, und da mir die Reihe mit den Oktagons so gut gefallen hat, habe ich diese noch einmal verwendet.


Anschließend kam dann ein Streifen in Grau dazu - nicht zu breit, er soll das ganze Stück nur einfassen.
Und da er für meine Tochter ist - durfte sie ihn auch gleich mal zum Fotoshooting halten.





Demnächst muss ich dann nach einem schönen Vlies schauen und dann sandwichen.
Als Rückseite habe ich mir überlegt, einen alten Bettbezug meiner Tochter zu nehmen, Als sie jünger war - meist sagt man ja kleiner - hatte ich ihr eine süßen Biber Garnitur mit Bärchen gekauft, viel zu schade zum wegwerfen, Farblich passt es auch, also werde ich es dafür verwenden.

Quilten werde ich nur im Nahtschatten der einzelnen Quadrate, damit die Muster nicht überdeckt sind.
Aber das dauert noch.

Ich wünsche euch eine angenehme Restwoche,

eure Martina


Donnerstag, 28. Februar 2019

Altes geht weiter und Neues beginnt

Also - ein bisschen unheimlich es es mir schon - der warme Februar, viel zu warm und zu sonnig, sagen die Wetterfrösche. Zugegeben, ich freu mich drüber, und nicht nur ich - ihr sicherlich auch.
Aber es ist schon ungewöhnlich, dass es Ende Februar zum Teil bis 21°C warm ist. Man kann alle Fenster und Türen aufstellen, sich in den Garten setzen, braucht keine dicke Jacke.
Nur morgens merkt man, dass man eigentlich noch in der richtigen Jahreszeit ist, wenn das Thermometer -3°C anzeigt, die Scheiben am Auto leicht gefroren sind. Aber ein solcher Temperaturenanstieg ist schon - unheimlich. Bin schon gespannt was der März bringen wird.

◇◇◇◇◇◇◇

Es ist Monatsende, und somit Zeit euch die Fortschritte bei unseren Main Street Cottages von CCN zu zeigen. Für welches Cottage sich Manuela entschieden hat, weis ich nicht - werde ich aber gleich nachschauen, bei mir ist es "Dress Shop" - ich habe daraus eine Schneiderei gemacht.


Wir haben auch eine Änderungs-Schneiderin im Ort, und deshalb passt dieses Cottage perfekt zu den anderen. Nur so eine tolle Frontscheibe hat sie nicht.


Eigentlich solltes dieses Haus in zwei Blautönen gestickt werden, das hat mir aber nicht in die Reihe gepasst, also hab ich kurzerhand grüntöne gewählt, und bin sehr zufrieden.


Jetzt geht es in der nächsten Reihe fertig, denn ich mache nur 3 Häuser nebeneinander.

◇◇◇◇◇◇◇

Im letzten Jahr hat Little House Needleworks die Serie "Farmhouse Christmas" gestartet und sowohl Manuela und ich haben uns sofort in diese Serie verliebt und beschlossen sie in diesem Jahr gemeinsam zu sticken.
Für diese Serie habe ich mir extra das herrliche, rote Verlaufsgarn bestellt, sieht das Cottage nicht Klasse aus?


Ich sticke auf Belfast Pale Green - ich liebe diese Farbe.  Was ich noch nicht gestickt habe, kommt aber noch - ist die Umrandung, die dann das ganze Motiv umrandet.


Jetzt muss ich aber mal schauen gehen was Manuela so geschafft hat die letzten Tage.

------------
Mich hat ein weiters Bild meines Freebies erreicht - Andrea von Andreas Träume hat es gestickt und mit passendem Stoff eingerahmt. Vielen Dank liebe Andrea.


Habt noch eine schöne Restwoche und genießt jeden 🌞Strahl.

eure Martina



Sonntag, 24. Februar 2019

Die Erdbeeren wachsen

das wäre doch schön, wenn sie bei uns in den Gärten und auf den Feldern schon wachsen würden, bzw Früchte hätten.
Bis es soweit ist sticke ich sie mir, bzw wir uns - denn meine liebe Freundin Jutta und ich sticken gemeinsam am Mustertuch von LKE.
 

 Sehen diese  🍓 Früchtchen nicht lecker aus?
 

Ich hab mir diese Woche mal ein Schälchen gegönnt, aber muss ehrlich sagen - so richtig reif und fruchtig waren sie noch nicht. Aber die Erdbeerzeit kommt ja erst noch.
 

↔↔↔↔↔↔↔↔↔↔

Diese Woche ist das Wetter doch herrlich - meint ihr nicht auch? Nachts ist es zwar ziemlich frostig, und man braucht nach wie vor die dicke Winterjacke wenn man morgens aus dem Haus geht,
Aber am Mittag ist es schon um einige Grade wärmer, die Sonne scheint und man kann es gut draußen aushalten.
Auch in meinem Vorgarten sprießen schon die ersten Frühlingsblumen.

Die roten Christrosen öffnen schon mächtig ihre Blüten, die Tulpen, Narzissen, Schachbrettblumen, wilden Narzissen und blauen Sternchen sind schon ein gutes Stück aus dem Boden.
Auch am Flieder und den Rosen sind schon erste Knospen, bzw Blattänsätze zu sehen.
Oh was freue ich mich auf meinen bunten Vorgarten.

Aber auch sonst zeigt sich die Natur in tollem Farbenspiel, diesen herrlichen Abendhimmel konnte ich diese Woche einfachen und innerhalb einer viertel Stunde, sind diese 3 Bilder entstanden.
Wahnsinn - oder?

Ich würde mir wünschen, dass es auch die kommenden Woche noch solche Momente gibt, und dass das Wetter sich von seiner schönen Seite zeigt.
Wenn nicht - macht auch nichts, ich hab ja genug zu "nadeln".

Habt noch einen schönen Sonntag,

eure Martina