Freitag, 19. April 2024

Neues von der Nähmaschine

 Herzlich Willkommen zu meinem heutigen Post. Heute möchte ich euch zeigen, was in den letzten Monaten - kann man sagen - genäht wurde. Zweierlei Dinge wurden fertig, und neue Blöcke für den Ravenbrook Scrap Quilt Along sind auch entstanden.

Doch zuerst die fertigen Sachen.
Ein neues Täschchen ist entstanden, eine kleines, aber feines Täschchen, nach einer freien Anleitung von Pattydoo. Solche Kellerfalten wollte ich schon länger mal ausprobieren um zu sehen, ob das auch eine Variante für eine größere Projekttasche - zb für Sockenprojekte - wäre. Aber ich glaube ich belasse es dabei. Und über das Täschchen freut sich nun meine Tochter.

Kellerfaltentäschchen @Pattydoo


Dann wollte ich mir schon länger eine Nadeltasche für meine Nadelspiele nähen, eine Anregung habe ich in einem Podcast gesehen, und da ich von meinen Rosenstoffe noch entsprechend große Stücke vorrätig habe, war es auch schnell zugeschnitten, angepasst und genäht.

eigner Entwurf

Es passen sowohl 15cm, als auch 20cm lange Nadelspiele in die Tasche. Und hinter das Fach mit den 15ern kann ich auch noch meine dünnen Rundstricknadeln reinmachen, die ich zur Zeit sehr gerne für die Magic Loop Methode bei Socken nehme.


Noch sind nicht alle Nadelspiele in der Tasche drin, da ich ein paar auch im Einsatz habe, und 15er Nadeln möchte ich mir noch zulegen, sind sie doch für die kleinen Söckchen sehr schön zu nutzen und dann nicht so lang.

Weiter geht es mit den Scrappy Blöcken, ich mag es gerne sie zu nähen, kann ich doch einiges an Resten die so bei mir in der Box liegen, gut einsetzen und verarbeiten, und damit wird der Quilt am Ende auch schon bunt.

Der Anfang machen die Februar Blöcke - die Flying Geese

Ravenbrook Scrap Quilt Along - Februar

Hier waren 8 Stück zu nähen, die man - so wie ich - zusammenfügt, oder man kann sie einzeln, oder als Zweier Variante wählen, die Entscheidung hat jeder der mitnäht selbst am Schluss, wie er die Blöcke einsetzt. Ich habe sie zusammengenäht, hat auch den Vorteil, so verliere ich nichts.

Weiter geht es mit dem März, es galt kleine Quadrate zusammen zu nähen.

März Blöcke
Ich habe mich entschieden, sie kunterbunt zu machen, andere haben nur farbige Quadrate in der Mitte gewählt und die äußeren dann mit einem hellen Kontrast genäht. Schön, wenn man so die Freiheit hat, kreativ zu sein.

Und letzte Woche fertig geworden, sind die April Blöcke.

April Blöcke - Regenbogen


Sie nennen sich Regenbogen, deshalb habe ich versucht die Farben aufzugreifen, und so meinen Regenbogen zu nähen. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten die Blöcke im späteren Quilt einzusetzen.

Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht, denn es macht wirklich großen Spaß, in den Resten zu "wühlen" und zu sehen, was passt, was gehört zusammen.  Und am Ende wird es wie ein Puzzle Spiel, alle Blöcke einzusetzen.

Ganz nebenbei nähe ich auch noch Projekttaschen für die die Sticken und die die Stricken, da bekomme ich immer mal eine Anfrage und erfülle sie dann gerne.

Nun verabschiede ich mich aber für euch für heute, bedanke mich für die netten Kommentare zu meinem letzten Post und freue mich, wenn ich mich auch beim nächsten Mal besucht, denn dann zeigen euch Manuela und ich unsere Arbeiten für die Challenge für die Monate März/April und geben für die Folgemonate die neue Ziffer bekannt.
Bis bald.



Donnerstag, 11. April 2024

Stick-Update mit einem FFO

 Ich grüße euch ganz herzlich und freue mich, dass ihr mich heute besucht. Es gibt ein Stickupdate, bei dem ich euch ein Wip, ein FO und ein FFO zeigen kann.
Doch zunächst die Frage - war das nicht ein herrliches Wochenende? Wir hatten 25 Grad warmes, sonniges Wetter, und es war das erste Mal, dass ich Wäsche draußen auf der Terrasse trocknen konnte. Den Mittag und Nachmittag konnte man schon draußen verbringen und brauchte nicht einmal eine Jacke - oh so könnte es bleiben. Wäre es nicht noch so früh im Jahr und heute? Haben wir kalte Temperaturen, gerade mal 5 Grad waren es gestern morgen, dafür war es schon sehr früh sonnig. Aber es ist gut so wie es ist.

Nun zu meinem Stickupdate, als erstes möchte ich euch mein FFO zeigen, ein gemeinsames Projekt von Manuela und mir ist damit abgeschlossen.

Mushroom Houses @Owl Forest Embroidery

Schade dass es auf den Fotos die ich gemacht habe, nicht so schön rüberkam, das hier ist noch das Beste. In Natura kann man die süßen Häuser viel besser erkennen. Das einzige was ich noch einmal machen muss, ist es ordentlich spannen,  damit es schon glatt im Rahmen ist.

Gestickt auf handgefärbtem 40ct Newcastle, 1 über 2 mit DMC Garnen.

Und da es nach einem Fertigen Projekt auch wieder ein neues geben sollte, haben wir - Manuela und ich - uns für eine weitere Rose von Veronique Enginger entschieden. Und so sieht mein WIP bisher aus.

Just Joy @Veronique Enginger

Von den Rosenstudien die bisher veröffentlicht wurden, ist es meine letzte die ich sticke. Ob es noch eine weitere geben wird, und ob ich die dann noch sticken möchte, weiß ich nicht. Bisher habe ich 6 Rosenstudien, wenn diese jetzt fertig ist, werde ich euch ein Gesamtbild aller Rosen zeigen.

Ich sticke auch diese Rose auf 35ct Edinburgh Antikweiß, 2über2 mit den angegebenen DMC Farben.

Und bei all den Projekten gibt es jetzt noch ein FO, ein fertiges Objekt, was mir sehr großen Spaß gemacht hat.

Winter Rose Manor @Brenda Gervais

Dieses Muster hat mich echt begeistert, es hat sich toll sticken lassen. Mit einer der helleren Farben habe ich es Initialisiert und so zu etwas ganz persönlichem gemacht.
Für mich stand von Anfang an fest, dass ich es Rahmen möchte. Nun kam mir die Idee, dank der lieben Veronika, es zu einem Rahmenhändler zu schicken, der auf Stickbilder spezialisiert ist.
Nur jetzt kommt das Aber - was ist wenn es verloren geht, wenn es beim Transport auf irgendeine Weise beschädigt wird? 
Also habe ich mir überlegt es selbst zu Rahmen, entsprechendes Material habe ich da, fehlt nur noch der Rahmen selbst. Meine Tochter hat mir schon geholfen einen auszusuchen, den ich dann demnächst kaufen werde. Und es ist gar nicht so einfache einen passenden Rahmen zu finden, nicht wegen der Größe, sondern wegen der Farbe des dunkleren Stoffes. Aber ich denke wir haben einen schönen gefunden.

Was gibt es sonst noch? Ich stricke fleißig und lass die Nadeln springen, auch an bei meinem Stickprojekt für die Challenge geht es nach anfänglichen Schwierigkeiten jetzt richtig gut voran. Ende des Monats werde ich euch davon berichten.

Bis bald, und genießt die sonnigen Tage.



verlinkt zu Flickensalat

Freitag, 29. März 2024

Frohe Ostern

  Herzlich Willkommen zu meinem heutigen Post. Ostern steht vor der Tür, sehr früh in diesem Jahr, aber nicht zum ersten Mal, alle paar Jahre ist es so früh.

Das Wetter war bei uns die letzte Woche sehr beschaulich, richtiges Aprilwetter, wie man so gerne sagt, von Sonnenschein über Wolken, Nebel, Regen und Schnee hatten wir alles an einem Tag, und das kalte Wetter zieht sich nun auch schon die ganze Woche durch. Aber es soll - zumindest bei den Temperaturen an Ostern besser werden. Machen wir das Beste daraus.

Heute möchte ich euch zwei FFO´s zeigen, die mir in letzter Zeit von der Nadel gehüpft sind. Schon lange mag ich die Vorlagen von Brenda Gervais, und so konnte ich für dieses Jahr zwei Frühlingshafte Vorlagen sticken, und was soll ich sagen, sie gingen echt flott.

Here a Peep, there a Peep @Brenda Gervais

Leider gibt es bei ihren Vorlagen keine Angaben zu DMC Garnen, also hab ich versucht nach dem Bild umzurechnen, und es sollte schön bunt und frühlingshaft aussehen.

Spring Serenade @Brenda Gervais

Bei diesem Motiv habe ich das Grün etwas geändert im Vergeich zum ersten Motiv, und - wer dieses Motiv kennt - ich habe es gespiegelt gestickt. Normalerweise schaut die Hasendame nach links, da ich aber beide Muster nebeneinander aufstellen wollte, war es mir wichtig, dass sie sich anschauen.


Seht selbst, sieht es so nicht besser aus, als wenn beide in die gleiche Richtung schauen? Mir gefällt es so richtig gut.
Für die Kordeln hat meine Tochter die zwei DMC Garne gewählt, die auch in den Blüten vorkommen. Sie hat ein gutes Auge für die Farben. So passt es nun gut zusammen und zeigen sich in meiner diesjährigen Osterdekoration.

Ostern ist für uns ein Familienfest, zu dem ich schon seit vielen Jahren einlade. Und da meine Tochter am Ostersonntag geboren ist, ist es auch immer ein Treffen um ihren Geburtstag zu feiern. So auch in diesem Jahr und ich freue mich darauf. 

Was gibt es sonst noch?
Mein RR ist bei mir eingetroffen und ich finde Manuelas Abschnitt richtig schön, nun kann ich mir überlegen, welchen ich als nächstes sticken möchte. Dann habe ich am Montag ein sommerliches Motiv für unsere Challenge begonnen, und - mein Winter Rose Manor ist fertig gestickt, ich möchte es gerne selbst rahmen und werde mich entsprechend nach einem passenden Rahmen umsehen.
Auch meine Stricknadeln klappern ordentlich, bei meinem Sweater hab ich die Ärmel fertig, so dass ich nur noch den Körper bis zur gewünschten Länge stricken muss. Und so ganz nebenbei, durfte ich eine Sockenanleitung testen, und da es Zöpfe sind, und es ebenfalls zur aktuellen Challenge passt, gibt es erst Ende April die Bilder zu sehen.
Ich versuche meine Hausarbeit und die anfallenden Aufgaben früh zu erledigen, damit ich viel Zeit des Tages für mein Hobby habe, und das tut mir im Moment richtig gut, und macht Spaß. Aber ich freue mich auch schon auf besseres Wetter, so dass ich in den Garten gehen kann.

Nun wünsche ich euch allen von Herzen ein schönes und frühliches Osterfest, genießt die Zeit mit euren Lieben, bis bald 





Mittwoch, 20. März 2024

Stickupdate und Fortschritte

  Ich begrüße euch ganz herzlich und freue mich, dass ihr heute einen Besuch bei mir macht.

Heute wollen euch Manuela und ich unsere Fortschritte an unseren gemeinsamen Projekten zeigen. Wie ihr ja wisst, sticken wir an zwei Projekten, wovon eines ein Round Robin ist, mit dem ich heute anfangen möchte.
Gestickt wurde von mir an meinem eigenen RR Teil 5, ich habe mich für den mittleren Abschnitt entschieden.

Dragonfly Quaker @Wiehenburg

Es kommt ein bisschen dunkel daher, als ich die Bilder gemacht hatte, war das Licht noch nicht so schön hell, wie im Moment, aber ich denke ihr könnt die einzelnen Muster gut erkenne. Das mittlere Muster bleibt leer, da soll später man noch eine Initialisierung rein, was und wie genau, weiß ich aber jetzt noch nicht, Ideen sind da, Notizen gemacht, nur für die Umsetzung lasse ich mir bis zum Schluss Zeit.

Und so sieht es bisher aus:

Ich sticke es auf 36ct Edinburgh antikweiß mit 2über2. 

Und dann war Teil 6 beim RR von Manuela an der Reihe, der Sampler macht mir besonders viel Spaß, ist es doch jedesmal eine herrliche Herausforderung, denn man darf hier bei jedem Abschnitt mit den von Manuela vorgegebenen Farben spielen. Und jedesmal bin ich selbst gespannt, ob meine Entscheidung, die Farben zu nehmen, wirklich passt. Aber schaut selbst.


Da ich nicht gerne von links nach rechts sticke, habe ich mich für einen weiteren Abschnitt am Oberen Teil entschieden, und mit meinem Teil, ist auch die Breite  des Muster erreicht.
Nun wird das Gute Stück zurück an Manuela geschickt und ich bin sehr gespannt, wie es ihr gefällt, wenn sie es in Natura sieht. Eine Gesamtansicht dieses schönen Stückes, wird es dann zu einem späteren Zeitpunkt geben.

Mit unserem zweiten Projekt, kann ich euch weiter Fortschritte zeigen, neue Häuser sind dazugekommen.

Mushroom Houses @owl Forest Embroidery

Leider kann man es auf den Bildern nicht so gut sehen, aber in Natura sieht man die helleren Häuser richtig gut. Auch der schöne dezentgrüne Stoff kommt auf den Bildern gar nicht schön zur Geltung.

Gestickt habe ich 1 über 2 auf apfelgrünem handgefärbtem 40ct Newcastle.

Auch noch zeigen möchte ich euch die Fortschritte an meinem Winter Rose Manor, mittlerweile ist einiges dazugekommen, seit ich es euch das letzte Mal gezeigt habe.

Winter Rose Manor @Brenda Gervais

Die Linke Seite ist bis auf die Buchstaben fertig, rechts fehlen noch ein paar Füllstiche im oberen Rahmen, sowie ein großer Blumentopf auf dem Dach, hier ist mir das helle Garn ausgegangen und ich musste nachbestellen. Dafür hab ich das Haus komplett ausgestickt.


Ich hab hierfür das vorgeschlagene handgefärbte Garn genommen und bin sehr begeistert. Aber ich war auch froh, es endlich geschafft zu haben, denn ich sticke bei handgefärbten Garnen immer jedes Kreuz komplett, und das braucht dann seine Zeit.
Und da mein Garn geliefert wurde, kann ich jetzt das schöne Muster vollenden.

Mit einem besonderen Bild möchte ich mich heute von euch verabschieden.



Diese Fuchsie überwintert gerade in meinem alten Elternhaus, es steht leer und würd dafür gerne genutzt, denn im oberen Stockwerk ist keine Heizung, aber hell, trocken und nicht zu kalt.
Diese kleine Fuchsie hat mir mein Mann letztes Jahr mitgebracht und sie hatte nur wenige, kleine Blüten. Und jetzt - ich hab ganz schön gestaunt - hat sie richtig große Blüten, und dazu noch jede Menge, und das obwohl sie nur einmal im Monat gegossen wird.
Das hätte ich nicht gedacht. Jetzt hoffe ich natürlich, dass sie sich genauso schön präsentiert, wenn sie nach den Eisheiligen aus ihrem Winterquartier kommt.

Ich wünsche euch noch allen eine gute Zeit, bis bald.


Verlinkt zu handgestrickt.

Sonntag, 10. März 2024

Stricknadelgeklapper

 Herzlich Willkommen zu meinem heutigen Stricknadelgeklapper, ich hab euch was zu zeigen, denn es ist was fertig geworden, und was neues auf die Nadeln gehüpft.

Anfangen möchte ich mit dem Sweater meines Sohnes, ein ganz schlichter Pulli mit einem genauso schlichten, aber Wirkungsvollen Muster, welches sich vom Hals bis zum Ärmelbündchen zieht.
Dieser war mein Silvester Cast on.

Flax @tincanknits

Der Pulli wird als RVO gestrickt, glatt rechts, bis au das Ärmelmuster, welches als Rippenmuster gestrickt wird.
Ich hatte Glück mit dem Bild, denn mein Sohn war auf dem Sprung zum Volleyballfinale im Pokalspiel in Mannheim, aber dafür ist er extra ein paar Minuten früher runter gekommen, so dass es noch mit diesem Bild geklappt hat.
Gestrickt hab ich mit Merino/Seide 400m/100g und nadel 3,5.

Dann kam noch ein Zwischendrinprojekt, meine Tochter hätte gerne einen Cowl, und da die ja doch schnell gehen, wurde auch dieser noch angenadelt und ist nach zwei Tagen schon wieder runter, von den Nadeln. und bei den frostigen Temperaturen am Morgen, kann sie ihn noch gut tragen.

Winters Night Cowl@Betsy Hoenes

Ich bin immer wieder begeistert, wie schön sich Colorwork nach dem Waschen legt. Die Kordel oben war eigentlich nicht vorgesehen, aber ich finde sie bei einem solchen Cowl einfach passend.
Auch habe ich meine Spannfäden, die zum teil über 8 Maschen gehen, nicht eingewebt, und sie haben sich ebenfalls schön glatt gelegt, nur beim Anziehen muss man ein bisschen aufpassen, aber das klappt ganz gut.
Und ich hab zum ersten Mal einen keltischen Zopf gestrickt.

Auch ein paar Socken für mich sind fertig geworden. Ich hab in den letzten Wochen mal die meisten meiner Wollen und Wollresten gewogen und aufgeschrieben - sozusagen Inventur gemacht. Denn ich möchte einiges abbauen. Ich hab einige schöne Einzelstränge aus Sockenclubs, die ich für Muster und Colorwork nehmen kann, dazu werde ich mir dann passende Wolle dazukaufen, aber ganz Projektbezogen. Und aus den Resten der Sockenwollen, werden kleine und große Socken für eine Spendenaktion gestrickt. Selbst kleinste Reste werden aufgebraucht, und was für die kleinen Socken nicht mehr reicht, wandert dann in eine Decke, die gehäkelt oder gestrickt wird. Hier stelle ich mir eine Jelly Roll Blanket vor. Aber das wird dauern.
Zuerst also ein paar Socken für mich, aus meinem allerersten Sockenwollstrang von Mondlichtgarne.

Bohei Socks @Astrid Müller

Das Muster ist lediglich ein Hebemaschenmuster, und sollte um den Fuß am Schaft 4mal und am Oberfuß zweimal gestrickt werden, ich habe es aber nur einmal gestrickt, was dann seitlich runterläuft. Dazu habe ich eine verstärkte Herzchenferse gestrickt. Und da noch knappe 45g übrig geblieben sind, werden aus dem Rest noch kleine Babysöckchen für die Onkosöcklas und dann mal sehen ob noch ein paar für 18/19 rauskommen. 
Und auch die nächsten Socken aus Garnresten sind schon auf den Nadeln.

Nachdem der Sweater meines Sohne fertig war, habe ich einen Neuen angeschlagen, diesmal für mich. Und ich hab ihn schon wieder geribbelt.
Fjolla @Isabell Krämer

Warum hab ich ihn geribbelt? Ihr seht ich war schon ein Stück unter den Armen, er lässt sich toll stricken, aber die Passform mit dieser Schultervariante sitzt bei mir nicht gut. Also hab ich geribbelt, gemessen, gerechnet und stricke das gleiche Muster jetzt als RVO, da weiß ich dass sie besser passen, und auch das tolle Lochmuster lässt sich gut im RVO einsetzen.
Der Sweater hat mir gleich gut gefallen, zum einen wegen dem dezenten kleinen Lochmuster am Vorderteil, zum anderen zieht sich ein Lochmuster vom Hals bis zu den Handgelenken über den Ärmel durch.

Fertig geworden ist auch mein Cardigan, mein Neujahrsstart, aber hier fehlen noch die Knöpfe, also kann ich euch den erst im nächsten Stricknadelgeklapper zeigen.

Mit einem kleinen Blumengruß möchte ich mich heute verabschieden und wünsche euch eine gute Zeit.







Mittwoch, 28. Februar 2024

Unsere Challenge 6in

 Ich grüße euch ganz herzlich und freue mich, dass ihr heute bei mir vorbeigeschaut. Heute wollen euch Manuela und ich die ersten Ergebnisse unserer Challenge Sticke und/oder Stricke 6in2024 zeigen.

Bei manchen unserer Mitstreiter konnte man schon richtig tolle Sachen sehen, und heute gibt es unsere, und ich darf die Arbeiten von Daniela und Veronika zeigen.

Für die Monate Januar und Februar war die Aufgabe - Stricke nur rechte und linke Maschen und/oder Sticke etwas von deinem Lieblingsdesigner. 
Anfangen möchte ich mit meinem Stickbeitrag. Einen Lieblingsdesinger habe ich nicht direkt, es gibt viele tolle Designer und meine Vorliebe geht schon seit einiger Zeit zu den Amerikanischen. Also habe ich mich für eine Designer entschieden, von der ich schon sehr vieles gestickt habe.

Sleigh Bells Ring @Little House Needleworks

Von ihr habe ich schon einiges gestickt, einzelne Motive und ganze Serien, und sie hat ja schon wieder eine Serie kurz gezeigt, die sie in Nashville präsentiert, die mich wieder ganz begeistert.
Gestickt habe ich auf einem Rest 40ct Vintage Country Mocca, 1über 2 mit den angegebenen DMC Farben.

Fürs Stricken habe ich es mir diesmal einfach gemacht, eine Freundin meines Sohnes fragte mal, ob ich ihr auch ein paar Socken stricken würde, und das mache ich doch gerne, und da ich meinen Stash ein bisschen abbauen will (ich hab einige schöne einzelne Stränge), war klar, das ich ihr den Gefallen tue.

Für Jenny
Einfaches Muster 3Mre/1Mli über den Schaft, eine verstärkte Fersenwand, Herzchenferse und den Fuß dann glatt rechts bis zur Bandspitze.
Die Färbung heißt Phönix und dass sie sich so toll entwickelt hätte ich im Strang gesehen gar nicht erwartet.

Die liebe Veronika (ohne blog) hat mir ein Bild ihrer Socken geschickt, die sie für ihren Mann gestrickt hat.
BVB Socken von Veronika

Danke fürs Mitstricken liebe Veronika, dein Mann wird sich sehr gefreut haben.

Und von Daniela (auch ohne blog) haben mich Bilder erreicht. Sie hat aus meinen Färbungen Socken gestrickt.



Gleich zwei Paar sind bei ihr entstanden, und ich bin immer wieder erstaunt, dass man auch mit einfachen rechten und linken Maschen tolle Socken zaubern kann. Da braucht es gar nicht immer aufwendige Muster.

Aber auch gestickt hat sie. Und auch sie mag die Motive von Little House Needleworks sehr gerne und hat sich für sie entschieden.

Christmas Farm @Littel House Needleworks

Auch dir ein herzliches Dankeschön für deine Arbeiten und dass ich deine Bilder zeigen darf.

Nun - sicherlich sind meine Mitstreiter schon alle gespannt was für eine Ziffer für die Monate März und April gezogen wurden, dieses Mal war es bei Manuela. Und Trommelwirbel - gezogen wurde 

Ziffer 1

Variante 1 - sticke oder stricke dass, was du dir mit Ziffer 1 gekennzeichnet hast.
Variante 2 - 
Fürs Sticken: Sticke ein Oster- oder Sommermotiv
Fürs Stricken: Stricke etwas mit Zopfmuster.

Ich war ganz begeistert, passt es doch ganz in meine Pläne, denn ein paar Socken mit Zopfmuster wollte ich demnächst anschlagen, und ein Ostermotiv sollte auch gestickt werden.
Da aber Ostern in diesem Jahr genau in die Mitte der Challenge fällt und ich erst Ende April meine Arbeit zeigen werden, werde ich mich doch für ein Sommermotiv entscheiden.

Und nun ran, ihr Lieben, sucht euch eine Vorlage, oder ein Strickmuster und genießt die Zeit mit uns mit unserem tollen Hobby.

Was gibt es sonst noch? Im Moment sticke ich fleißig an meinem Winter Rose Manor. Der Sweater meines Sohne ist nun von den Nadeln und soll noch sein Entspannungsbad bekommen, und es muss Wetter sein, damit ich Bilder machen kann. Mein Cardigan wächst, hier bin ich nun an den Ärmeln, und einen New Cast On hab ich auch - einen neuen Slipover für meine Tochter.

Ansonsten geht es mir gut, die Hausarbeit ist gut im Griff, so dass ich, wenn ich nicht arbeiten muss, genügend Zeit für meine Hobbys habe. Den Garten bringe ich auch immer wieder Schrittweise auf Vordermann, das hängt aber vom Wetter ab, ist es den einen Tag schön, regnet es am nächsten, und ist trüb. Aber ich bleib dran.

Ich wünsche euch bis zum Nächsten Mal alles Gute.


Verlinkt zu Handgestickt

Montag, 19. Februar 2024

FFO´s - gestrickt und gestickt

 Herzlich Willkommen zu meinem heutigen Post, bei dem ich euch ein paar FFO´s zeigen möchte.

Sowohl etwas fertiges bei den Stricknadeln, als auch gesticktes kann ich euch zeigen. Einiges ist geschehen in der letzten Zeit, fertig geworden, was ihr schon im Entstehen gesehen habt, und etwas ist dazugekommen, was einfach mal dazwischen gerutscht ist.

Stricknadelgeklapper
Anfangen möchte ich mit meinem fertigen Tuch.

Glittering Snowcape Shawl @Westknits

Verstrickt habe ich zum ersten Mal ein Singlegarn von Life in the long gras, tolles Garn, hat sich prima verstricken lassen. Es wird mit 5x100g Strängen verstrickt, die ineinandern übergehen.
Es ist nie langweilig, denn es gibt immer wieder neue Muster. 


Vor der Rückseite meines alten Elternhauses zeigt sich das Tuch in seiner - fast - ganzen Breite, es ist rießig geworden, und das mag ich besonders gerne, denn es hat auch damit die entsprechende Tiefe, so dass man es sich wirklich wärmend um die Schultern legen kann.

Gestrickt habe ich mit Ndl 3,5mm US4
Verbrauch insgesamt ca 400g, so dass von den ersten 4 Farben auch noch genügend da ist, um noch mal ein kleines Schälchen, oder eine Mütze und Stulpen zu stricken.

Stickupdate
Mein FFO vom Stickupdate ist das tolle Muster von Stitches Through the Years. Den Anfang hatte ich euch ja noch im Dezember gezeigt. Im Januar war es dann fertig gestickt und vor kurzem konnte ich es dann vollenden.

In her Garden Pinkeep Drum @Stitches Through the Years

Ich habe es, wie ich es mir vorstellte, zu einer Drum verarbeitet.


Sie hat eine tolle Größe und gefällt mir richtig gut. Das Muster und die gewählten Farben finde ich sehr passend zu diesem Motiv.



Es hat auch auf der Oberseite eine kleine Strickerei (hier hab ich vergessen ein Foto zu machen), und ich werde mal schauen, ob ich noch schöne dekorative Pins finde, die ich dann oben einstechen kann.

Gestickt auf 40ct Newcastel in Vintage Country Mocca
mit DMC 1über2.

Und was soll ich sagen, ich liebe diese Drums, und in diesem Jahr soll eine weitere dazukommen.

Herzlichen Dank
möchte ich an Veronika weitergeben, die mir ein Bild ihres gestickten Winters geschickt hat, und das ich euch heute zeigen darf.

von Veronika nach meinem Freebie gestickt.

Die Idee, es so umzusetzen gefällt mir richtig gut, und zeigt die kreative Freiheit bei solch einem Muster. Veronika hat den Winter auf ein Band gestickt, und dazu noch Schneeflocken und eine kleine Anzahl an Häusern und Bäumen daneben - und damit hatte es die perfekte Größe für dieses dekorative Holzbrett.
Sieht echt Klasse aus, danke dir, liebe Veronika.

Ein kurzer Blick in den Garten
Bei mir zeigen sich nun auch die ersten Schneeglöckchen.

Mitten in der Wiese im Garten meines Elternhauses

Und sie tummeln sich unter den alten Fliederbäumen.

Allerdings sind sie leider in diesem Jahr nicht ganz so üppig, in den letzten Jahren waren es immer richtig dicke Büsche, voller Glöckchen.

Und ich hab die ersten Krokusse aus dem Boden spitzen sehen.


Der Frühling ist jetzt im Anmarsch, hoffen wir dass er nicht mehr allzulange braucht und Staufrei zu uns kommen kann. 😉

Ich wünsche euch allen eine gute und angenehme Woche.





Donnerstag, 8. Februar 2024

Mal wieder was genähtes

 Herzlich Willkommen zu meinem heutigen Post, der sich diesmal um meine Näharbeiten drehen soll.

Ich hoffe es geht euch allen gut, das schon wieder trübe und nasse Wetter ist so gar nicht nach meinem Geschmack und es fehlt mir für vieles der Antrieb. Ich glaube so wie in diesem Jahr habe ich mich schon lange nicht mehr nach Frühling gesehnt.

Nun, was solls, machen wir das Beste daraus, schließlich haben wir ein tolles Hobby.
Eines meiner Hobbys ist das Nähen, dass leider viel zu kurz kommt, aber ich kann euch ein wenig von dem zeigen, was seit letztem Sommer bis heute so entstanden ist.

Da ist zum einen ein kleines, feines Körbchen.

Vernäht habe ich einige meiner Rosenstoff-Reste, dazu ein grüner Webstoff von Zweigart, den ich mal für einen Mystery Stitch Along gekauft hatte, und der in der passenden Größe noch da war.
Auf die eine Seite wurde dann ein Hexagonblümchen aufgenäht, dazu hatte ich noch den süßen Schmetterling.

Auf der anderen Seite sind nur zwei kleine Hexagons,
die ich mit BS und French Knots verziert habe.

Und in dem Körbchen ruhen meine gehäkelten Hexagons,
die aus Resten von Mondlichtgarne gewerkelt
und zu einer Decke verarbeitet werden sollen.

Aber das Körbchen war es nicht alleine, denn ich hatte ja schon einmal erwähnt, dass ich aus Stoffresten, auf Kassenbon genäht, einen Quilt für meinen Sohn nähen möchte, die ersten Blöcke sind fertig.

Und diese süßen Motivestoffe sind auch mit in die Blöcke gewandert.

4 Blöcke sind mittlerweile fertig, ich habe jeweils 6 Streifen Kassenbon in einer Länge von 42cm zusammengenäht. Aber einige braucht es noch, bis ein Quilt in entsprechender Größe fertig ist, und es hat Zeit und genügend Reste habe ich auch noch.

Apropos Reste, ich habe mich Ende Januar noch kurz entschlossen beim Ravenbrook Scrap Quilt Along angemeldet. Er ist kostenlos und jeden Monat bekommen wir die Muster für die Monatsblöcke. Einige hatte ich schon früh bei Instagram gesehen, die hatten mir schon gut gefallen. Und als ich bei Marion (Kunzfrau) den Hinweis zum Quilt Along gesehen habe, bin ich hin und hab mich angemeldet.
Und hier sind meine Januar Blöcke.

Block 1 - Wackelnde Türme

Ich möchte diesen Quilt so weit es möglich ist, aus lauter Resten nähen, und das kunterbunt, evtl muss ich nur was helles für den Hintergrund nachkaufen, aber das werde ich sehen.
Wie ihr sehen könnt, habe ich auch die Seiten noch nicht begradigt, das mache ich dann am Schluss, wenn ich alle Blöcke zusammensetze.
Das schöne an dem Quilt ist, dass man am Ende entscheiden kann wie man die Blöcke einsetzt, ob man sie alle nimmt, oder welche weglässt.

Und noch einmal kommen Reste zum Einsatz. Ich hab mir nämlich noch einmal zwei neue Projekttaschen genäht, die ich bei Flosstubes entdeckt habe.


Bei dieser werden für die Vorderseite 2,5inch Quadrate geschnitten und gequiltet. Auch die Rückseite aus einem Stoff wird gequiltet. Die Tasche ist zwar gefüttert, aber ganz schlicht zusammengenäht. Der Reißverschluss ist bei dieser Tasche oben.


Bei dieser Tasche ist der Reißverschluss auf der oberen Vorderseite. Hier habe ich noch einen schönen Rest eines Teddiestoffes gefunden, den ich bei der Nadelwelt gekauft hatte, als sie zum letzten Mal in Wiesbaden stattfand.
Diese Tasche ist ein bisschen knifflig beim letzten Zusammennähen, aber es hat prima geklappt und sie gefällt mir sehr gut.

Mein Fazit: Einiges ist doch unter der Nähmaschine gewerkelt worden, und einiges wird noch, aber nichts ist dringend, nichts hat Eile. Nach und nach werde ich am Kassenbonquilt weiter machen, und die Blöcke für den Quilt Along sollen auch innerhalb des Monats fertig werden. Vielleicht schaffe ich die Februar Blöcke noch an diesem Wochenende.
Ein paar Ideen für neue Nähprojekte habe ich auch, nur fehlt mir dafür einfach die Zeit, aber das macht nicht. Was jetzt nicht ist, wird später sein.

Nun wünsche ich euch noch eine schöne Restwoche und ein närrisches Faschingswochenende,