Sonntag, 3. März 2013

Endlich etwas Sonne

Zögernd fängt es an zu tauen,
Schneeglöckchen das Eis zerbricht.
Winter hält uns noch in Klauen,
allzulang fehlt schon das Licht.
Stetig frißt es nun die Schatten,
Augen haschen erstes Grün,
Glieder recken sich, die matten,
Sonnenstrahl läßt Wangen blühn.
Er bringt uns die Hoffnung wieder,
lässt vergehen kalten Schmerz,
weckt die Lust auf Frühlingslieder,
Welt erwacht im lieben März.
(Claudia Duhanj-Gabersek)

 Gestern morgen hatte ich einiges am Laptop zu tun und als ich so gegen 10:30 mal durchs Fenster schaute, konnte ich fast nicht glauben was ich da sah - blauer Himmel.
Ich also raus, mit Fotoapperat bestückt vors Haus. Nach sovielen dunklen Stunden muss Frau ein Beweisfoto machen.
Und tatsächlich nur wenige Wolken am Himmel. Zwar eisig kalt aber Sonnenschein.
Oh wie lange habe ich darauf gewartet.
Ich habe dann gleich eine Runde um meinen Vorgarten gemacht und folgendes entdeckt:
Meine roten Christrosen blühen - da geht mir das Herz auf. Dieses Pflänzchen ist aber auch unverwüstlich. Selbst mitten im Sommer blüht sie manchmal. Und in all dem grau der letzten Tage, für mich ein toller Anblick.

Ich wünsche euch eine schöne Woche mit ganz viel Sonnenschein. 
Ich drücke euch die Daumen, dass er auch bei euch vorbeikommt.
wetter-0017.gif von 123gif.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Besuch bei mir und dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber.